Monatswallfahrt zu “Unserer Lieben Hausfrau von Seckau”

am Samstag, 3. Mai 2014:
18.00 Uhr: Rosenkranzprozession
19.00 Uhr: Wallfahrermesse

Ostern in Seckau 2014

Die Feier der drei Österlichen Tage vom Leiden und Sterben, der Grabesruhe und der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus bilden die Mitte des liturgischen Jahres. Sie stellen die bedeutsamsten Heilsereignisse des christlichen Lebens in den Mittelpunkt des Gebetes und der Meditation. Um sich den unerschöpflichen Reichtum dieses immer gegenwärtigen und wirksamen Geschehens vor Augen zu führen und daran teilzuhaben, bedarf es der aufmerksamen Feier und der inneren Aneignung. Daraus geht der Anspruch hervor, im Leben festzuhalten und fortzusetzen, was in der Feier geschehen ist.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen an den Gottesdiensten, die von der Klostergemeinschaft und der Pfarrgemeinde Seckau gefeiert werden, teilzunehmen.

Zwei langjährige Ostergäste bieten Meditationen zur Begleitung und Hinführung an:

„Jesus und Simon/Petrus – Szenen einer Beziehung“: Gründonnerstag, 17. April bis Karsamstag, 19. April 2014, jeweils 8.00 bis 8.45  Uhr im Meditationsraum im Nordturm mit Robert Bolz, Oblate der Abtei Seckau.

Simon hat Jesus schon vor seiner Berufung am See Genezareth kennen gelernt (Lk 5,1-10)  und folgte ihm nach der Berufung (Mt und Mk) auf allen Wanderungen durch das „Heilige Land“ und erlebte dabei wunderbare Höhen, wie zum Beispiel die Verwandlung Jesu in die Lichtgestalt auf dem hohen Berg (Mt,  Mk, Lk) wie auch bitterste Tiefen wie seine Verleugnung von Jesus im Palasthof des Kajafas (Mt,Mk,Lk,Joh). Trotz alledem beauftragt ihn Jesus nach dem Osterfest und vor seiner Himmelfahrt mit dem Gebot „Weide mir!“ (Joh 21,15-19) und übertrug Simon die geistliche Verantwortung für seine „Herde“.

„Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben – keiner kommt zum Vater denn durch mich“ (Joh 14,6), von Monika Sadegor (Philosophische Praxis Coperta) geführte Musikmeditation: Gründonnerstag, 17. April bis Karsamstag, 19. April 2014, jeweils 17.00 bis 17.45 Uhr im Meditationsraum im Nordturm.

In den sogenannten Abschiedsreden will Jesus im Angesicht und um das Wissen seines nahen Todes seine Jünger zum einen trösten zum anderen aber auch Anweisung geben für ein gelingendes Leben in seiner Nachfolge.

Aus den sieben „Ich bin Worten“ dieser Abschiedsreden ist vielleicht dieser Satz derjenige, der uns moderne Menschen mit seiner Radikalität und seinem Ausschließlichkeitsanspruch  am meisten herausfordert, ja Widerstand und Reibung provoziert.

Wie können wir dieses Wort heute in einer sich zunehmend globalisierenden Welt annehmen und dennoch oder gerade dadurch in friedlicher Wertschätzung  mit Menschen anderer Religionen oder Weltanschauungen zusammen leben?

Das detaillierte Programm zum Downloaden: Ostern in Seckau 2014

Die Welt der Mönche

Die Ausstellung Welt der Mönche ist wieder von 1. Mai bis 26. Oktober 2014 geöffnet

Die Benediktinerabtei Seckau bietet seit 1999 jährlich in den Monaten Mai bis Oktober Führungen im und ums Kloster an und ist immer bemüht, diese für die Gäste abwechslungsreich und neu zu gestalten. Die gut einstündige Führung setzt sich aus folgenden Schwerpunkten zusammen: Geschichte und Auftrag des Klosters (Ausstellung) und kirchliche Kunst einst und heute (Habsburger-Mausoleum und Boeckl-Kapelle in der Basilika inklusive).

In den letzten Jahren konnten wir feststellen, dass nicht nur großes Interesse an unseren Kunst- und Kulturführungen herrscht, sondern unsere Gäste sich auch für den Alltag und die Betriebe im Kloster interessieren. Als besonderer „Anziehungspunkt“ stellte sich unsere Schnapsbrennerei heraus: Eine Einführung in die Herstellung edler Brände und Liköre samt Verkostung dauert 45 Minuten, in Kombination mit der „Welt der Mönche“ kann diese für Gruppen nach Voranmeldung zum Preis von EUR 10,- p.P. gebucht werden.

Die Führungen durch die „Welt der Mönche“ für Einzelpersonen (EUR 6,- p.P.) finden ab 1. Mai täglich statt um 11.00 und 14.00 Uhr – in den Sommermonaten Juli und August bei Bedarf auch 15.30 Uhr; es ist keine vorherige Anmeldung nötig. Treffpunkt ist die Klosterpforte. Seit heuer sind wir auch bei der Steiermark-Card als Ausflugsziel gelistet.
Haben Sie Interesse mit einer Gruppe Seckau zu besuchen (Gruppentarif EUR 5,- p.P.; Kombipreis inkl. Destillerie EUR 10,- p.P.), so bitten wir Sie, sich mindestens eine Woche vorher anzumelden, Führungen sind von Montag bis Sonntag von 9.00 bis 17.00 Uhr dann jederzeit möglich.

Im Anschluss an eine Klosterführung laden der Klosterladen oder die umliegenden Gastronomiebetriebe zum Verweilen ein. (Info als PDF-Datei)

Museumspädagogisches Programm für alle Altersstufen!
Sonderführungen Türme, Neue Architektur auf Anfrage!


April  2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30